«

»

Amazon Fire TV – Installation und erster Eindruck überzeugen

20140925_154906
Amazon Fire TV ist seit ein paar Wochen in aller Munde und liefert im Vergleich zu Apple TV und Google Chromecast die bessere Hardware Ausstattung. Amazon Fire TV ist eine winzig kleine Box, die Du an deinem HD-Fernseher anschließt. Ideal, um auf Amazon Instant Video, ARD Mediathek, ZDF Mediathek, Musik und vieles mehr sowie günstige Verleih-Videos zuzugreifen. Für Amazon Prime Kunden schon ein „must have“, da man damit fast alle Features wie Amazon Instant Video, Spiele, Cloud, Musik und Mediatheken nutzen kann.

Als Amazon Prime Kunde hatte man Anfang September, für einen kurzen Zeitraum, die Möglichkeit gehabt, Amazon Fire TV statt 99 Euro für schlappe 49 Euro zu kaufen. Gesehen, bestellt und Glück gehabt. Pünktlich am 25.09. kam das Paket an. Wenn man jetzt bestellt, zahlt man nicht nur den vollen Kaufbetrag, sondern bekommt die Hardware erst im Januar 2015 geliefert. Ich sehe schon die nächsten Ebay Auktionen, bei denen die Preis in die Höhe schießen werden.

Das Amazon Fire TV ist eine winzig kleine Box und das meine ich wirklich so, die deinen HD-Fernseher mit der Welt des Online-Entertainments verbindet. Mit einer riesigen Auswahl an Filmen und Serien, einer überraschend gut funktionieren Sprachsuche und der Amazon exklusiven ASAP-Funktion für das sofortige Starten deines Streamingerlebnisses ist es ideal, um Amazon Instant Video, ARD Mediathek, ZDF Mediathek, günstige Verleih-Videos, Sportübertragungen live und on demand, Musik, Fotos, Spiele und vieles mehr zu genießen.

Technische Daten

  • Größe 115 mm x 115 mm x 17,5 mm
  • Gewicht 281 Gramm
  • SOC-Plattform Qualcomm Snapdragon 8064
  • Prozessor Qualcomm Krait 300, Quad-Core bis 1,7 GHz
  • GPU Qualcomm Adreno 320
  • Speicherplatz 8 GB für Apps und Spiele (tatsächlich formatierte Kapazität ist geringer)
  • Arbeitsspeicher 2 GB LPDDR2 @ 533 MHz
  • WLAN-Verbindung Dualband-WLAN mit zwei Antennen (MIMO), über das schneller gestreamt werden kann und mit dem weniger Verbindungen abbrechen als mit herkömmlichem WLAN. Unterstützt WLAN-Netzwerk mit den Standards 802.11a/b/g/n.
  • Bluetooth Bluetooth 4.0 mit Unterstützung der folgenden Profile: HID, HFP 1.6, SPP
  • Speichern in der Cloud Alle Amazon-Inhalte werden kostenlos in der Cloud gespeichert
  • Anschlüsse 5,5-mm-Stromanschlussbuchse
  • HDMI 1.4b-Anschluss Typ A mit HDCP
  • Optisches Audiokabel (TOSLINK)
  • 10/100 Ethernet
  • USB 2.0 Typ A
  • Audio Unterstützung für Dolby Digital Plus, 5.1 Surround Sound, 2ch Stereo und HDMI-Übertragung bis 7.1

Lieferumfang

Lieferumfang

Design und Haptik

Amazon Fire TV ist eine überraschend kleine Box. Sehr flach und vielleicht so breit wie zwei Smartphones nebeneinander gelegt. Schwarz und edel sieht die Box aus, ein richtig schickes Stück Hardware. Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse: Strom, HDMI, Optisches Audio, Ethernet und USB.

Die Fernbedienung erinnert ein wenig an die Apple TV Fernbedienung. Schlicht, einfach, schwarz und ein wahrer Handschmeichler. Auf der Fernbedienung befinden sich folgende Bedienelemente: Sprachsuche, Navigation, Auswählen, Menü, Zurück, Startseite, Zurückspulen, Wiedergabe/Pause, Vorspulen und ein Mikrofon für die Spracheingabe. Fernbedienung und Box sind via Bluetooth miteinander verbunden und benötigen keinen Sichtkontakt wie bei Infrarot. Die Lösung ist optimal und funktioniert einwandfrei.

Installation

Ist die Amazon Fire TV Box aus der bekannten Frustfreien Verpackung ausgepackt, die mitgelieferten Batterien in die Fernbedienung eingesetzt und die Box an das Stromkabel angeschlossen, kann es fast schon losgehen. Aber momentan, kein HDMI Kabel? Tja, da hat Amazon wohl mal wieder gespart. Denn das muss man sich extra kaufen oder man hat zu Hause noch eines rumliegen. Daher nicht vergessen, HDMI Kabel mit kaufen. Gut das meines schon parat lag. Das HDMI Kabel wird an der Box und dem TV angeschlossen. Damit ist wichtigste erledigt.

Am TV wählt ihr den betreffenden HDMI Anschluss aus und ihr werdet vom Amazon Menü begrüßt. Als erstes werden euch alle WLAN Netze im näheren Umkreis angezeigt und ihr müsst euch mit eurem WLAN verbinden, dazu lediglich das Passwort eingeben, fertig. Die Box prüft automatisch ob ein neues Update der Firmware Version verfügbar ist. Da dem so ist, wird das neue Update installiert. Nun müsst ihr euch ein paar Minuten gedulden, bevor es weiter geht. Nach dem Neustart der Box wird euer WLAN Netz automatisch erkannt und die Box verbindet sich mit diesem.

Ist das geschehen startet eine kurze Video-Einführung mit einer Zeichentrickfigur. In knapp 2 Minuten werden euch die wichtigsten Dinge erklärt. Wie das Menü angeordnet ist, wo ihr Filme und Serien findet, Fotos anschauen könnt, Spiele findet usw. Dazu seht ihr auf der linken Seite alle Menüpunkte untereinander angeordnet und auf der rechten Seite eine Vorschau der Auswahl.

Fertig. Die Installation dauert zwischen 10 – 15 Minuten und nur deshalb so lange, weil das Update runter geladen und installiert werden muss.

Mediatheken

Verschiedene Mediatheken von ARD, ZDF, Sport 1, Bild, Spiegel Online uvm. können genutzt werden. Dazu muss man einfach die entsprechenden Anwendungen installieren. Das geht meist sehr schnell und ist in knapp 15 Sekunden erledigt. Wer Mediatheken viel nutzt, wird hier seine wahre Freude daran haben.

20140925_161625

Musik

Freue dich über Millionen Songs, die Du über Spotify und TuneIn auf deinem Amazon Fire TV streamen kannst. Bald verfügbar: Zugriff auf deine gesamte Amazon MP3-Bibliothek sowie auf sämtliche Alben und Songs, die Du in der Vergangenheit bei Amazon gekauft hast.

Die Lösung mit Spotify finde ich hervorragend. Ist die Spotify App installiert, ist diese keine eigenständige App, wie man das von der Playstaion 4 kennt, die einen Vollzugriff auf euren Spotify Account zulässt. Sondern ihr müsst auf eurem Smartphone oder Tablet die Spotify App starten und euch dann mit der Box verbinden. Die komplette Steuerung übernimmt ihr damit von eurem Smartphone aus und auf dem TV Gerät wird nur die aktuelle Wiedergabe angezeigt.

Spiele

Minecraft-Pocket Edition, Flappy Birds Family, Sev Zero und Asphalt 8 um nur einige zu nennen. Das Amazon Fire TV ist eine einfache Art, Bestseller von Mojang, Gameloft, Sega, Ubisoft und vielen anderen zu genießen. Derzeit stehen Hunderte Spiele bereit, weitere sind in Kürze verfügbar. Viele sind gratis erhältlich und der Durchschnittspreis für kostenpflichtige Spiele liegt bei weniger als 1.30 EUR.

Bei der Auswahl der Spiele kann man eine Vorauswahl treffen, ob man mit der Amazon Fernbedienung oder dem Amazon Fire-Gamecontroller spielen möchte. Getestet habe ich Asphalt 8 mit der Amazon Fernbedienung und muss zugeben, Spielspaß ist garantiert. Die Amazon Fernbedienung reagiert wirklich perfekt auf die Eingaben. Lenken, bremsen, Gas geben…alles kein Problem.

20140925_163707

Fotos und Videos

Fotos und Videos, die man auf seinem Smartphone oder Tablet aufnimmt, können in dein Amazon Cloud Drive hochgeladen werden, sodass sie automatisch auf deinem Amazon Fire TV verfügbar sind. Öffnet man den Menüpunkt Fotos, kann man über den Fernseher seine Fotos anschauen. Die Ladezeiten zum Anschauen der Fotos und Videos sind sehr kurz und meist sofort anzeigbar. Da bekommt der Begriff „Dia-Abend“ eine ganz neue Dimension. Die nächsten Urlaubsbilder können kommen und die Freunde zum Anschauen auch.

20140925_195619

Sprachsuche

Die Fernbedienung des Amazon Fire TV verfügt über ein integriertes Mikrofon, sodass man mithilfe seiner Stimme nach Serien, Filmen, Schauspielern, Regisseuren und Genres suchen kann – kein nerviges Tippen auf der Fernbedienung mehr, um zu finden, was man sucht. Es funktioniert perfekt. Da kann sich die Sprachsuche via iOS oder Android ein Beispiel dran nehmen. Selbst wenn die Spracheingabe nicht genau verstanden wurde, werden verschieden Auswahlmöglichkeiten angezeigt und ein Treffer ist garantiert dabei. Ich nutze nur noch die Sprachsuche. Bequemer geht es nimmer.

Fazit

Amazon liefert ein wirklich feines Stück Hardware ab. Angefangen bei der technischen Ausstattung, über die Optik sowie der Benutzerfreundlichkeit stimmt hier einfach alles. Die Sprachsuche konnte zu 100% überzeugen und funktionierte einwandfrei. Vor allem keine langes durchklicken mehr durch die Auswahlmenüs. Einfach Film, Schauspieler o.ä. ansagen und schon wird das passende Ergebnis angezeigt. Vieles wird durch die Box einfacher, da man als Amazon Kunde alles auf einen Blick hat. Wenn in Zukunft die Amazon MP3-Bibliothek verfügbar ist, gibt das ein gutes Gesamtpaket.

Nutzer eines Kindle Fire HDX können den Inhalt von ihrem Tablet ganz einfach auf den Smart TV bringen. Tippe auf das Flippen-Symbol auf deinem für die Zweitbildschirm-Funktion aktivierten Tablet, um Audio und Video an den großen Bildschirm zu senden, damit Du dein Tablet anderweitig nutzen kannst. Wenn Du dein Video beendet hast, holst Du die Anzeige durch bloßes Antippen zurück auf dein Tablet.

In Zukunft werden noch Zattoo und Netflix mit „on Board“ sein. Besonders mit Netflix habt ihr einen großen Content Anbieter dabei, der versucht in Deutschland Fuß zu fassen und in den USA eine ganz große Nummer ist. Weitere Anwendungen werden mit Sicherheit noch folgen und aus der Kiste wird man in Zukunft einiges rausholen können.

Einziges Manko das mir bisher aufgefallen ist, trotz USB Anschluss wird eine angeschlossene externe Festplatte nicht über die Amazon Fire TV Box erkannt. Was kein Problem darstellen sollte, da die meisten TV Geräte selbst USB Anschlüsse verbaut haben.

Selbst wenn man keine Amazon Fire TV Box für 49 Euro abgreifen konnte, hat man für 99 Euro immer noch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für mich war Amazon Fire TV die richtige Entscheidung.

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar