«

»

Anker Astro 13000mAh Externer Akku im Test und Unboxing

Anker Astro E4 13000mAh
Kompakte Größe im Klavierlack-Design, so läßt sich der Astro E4 von Anker nach dem Auspacken sehen. Mit 13000mAh Kapazität, kann er ausreichend und kontinuierlich Energie für deine mobilen Geräte bereitstellen. Super geeignet für lange Flüge, Wanderungen, im Urlaub oder wann auch immer Du deine mobilen Geräte laden möchtest. Ob der Akku nicht nur schick aussieht, sondern tatsächlich für ausreichend Power sorgt, dass möchte ich euch in diesem Testbericht beantworten.

Externe Akkus kann man in der heutigen Zeit nicht genügend haben. Ich habe inzwischen drei Stück und nutze diese in aller Regelmäßigkeit. Entweder auf langen Foto-oder Wandertouren, aber auch gern mal im Büro. Die externen Akkus sind meist nicht groß, sehen schick aus und machen durchaus ihren Job sehr gut. Was der externe Akku Astro E4 mit 13000mAh alles leisten kann, möchte ich euch heute vorstellen.

Haptik und Verarbeitung
Im Lieferumfang ist der obligatorische Stoffbeutel (der ein bisschen größer ausfallen dürfte), ein USB Kabel inklusive drei Handy-Adapter (Mini, Micro und Apple Dock Connector), der Astro 13000mAh Akku sowie ein Benutzerhandbuch. Der Akku wirkt sehr kompakt und zeigt sich auf der Ober-wie der Unterseite in schwarzer Klavierlack-Optik. Umlaufend ist ein Plastikrahmen verbaut, der im edlen Silberlook erscheint. Auf der Oberseite ist das Ankel Logo, 4 integrierte LED’s die den verbleibenden Batteriestand anzeigen und der ovale Power Knopf zu sehen. Seitlich, unterhalb der vier LED’s befindet sich die zwei USB Out Anschlüsse mit je 1 Ampere bzw. 2 Ampere sowie die Flashlight LED, die als eingebaute Taschenlampe für den Nachteinsatz dienen soll. Seitlich ist der Micro USB Anschluss um den Akku wieder aufladen zu können. Der Lithium-Akku liegt gut in der Hand, ist nicht größer als ein gängiges Smartphone und hat ein Gewicht von 44 Gramm.

Die mitgelieferten Kabel sind sehr gut verarbeitet. Das USB Kabel ist stabil und dennoch sehr flexibel. Da wird es mit Sicherheit so schnell keinen Kabelbruch geben. Die Flashlight LED wird per Doppelklick auf den Power Button de-und aktiviert.

Technische Spezifikationen
Der Akku hat mit 13000mAh eine sehr hohe Kapazität und ist rein theoretisch in der Lage, die meisten Smartphones mehr als 6x zu laden. Die zuverlässige Lithium Polymer Batterie garantiert eine hohe Leistung. Mehr als 500 Ladezyklen über die Lebensdauer der Batterie. Dual USB Outputs können gleichzeitig laden: 5 Volt / 2 Ampere, 5 Volt / 1 Ampere; Input: 5 Volt / 1.5 Ampere. Maße: 126 × 77 × 24mm. Überladungsschutz, Überspannungsschutz, Tiefentladungsschutz, Kurzschlussschutz sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Anker-Astro-E4-13000mAh

Kompatibilität

  • Apple: iPhone 5 4S 4 3G / iPad 4, 3, 2, 1, iPad mini, The retina iPad (iPad 4) / ipod touch (Benutze bitte das Original Kabel)
  • Samsung: Samsung Galaxy S4 S3 S3 Mini S2 S / Galaxy Note 2 Note / Galaxy Nexus
  • Google: Nexus 7 / Nexus 10
  • HTC: One X, S, V / Sensation XE XL / EVO 4G 3D/ Radar 4G / Inspire 4G / Vivid 4G / Wildfire S / Incredible 2 S / Rezound / Desire X, C, V, HD, S, Z
  • Amazon: Kindle / Kindle Fire
  • Nokia: Lumia 920, 720, 620, 520
  • BlackBerry: Z10, Q10 / Curve / Storm / Tour / Style / Bold / Torch
  • Sony: Xperia Z / X1 / X10 / X8 / Arc / Neo / Play / Mini
  • Motorola: Droid Razr Maxx Bionic / Triumph / Atrix / Milestone
  • LG: Nexus 4, Optimus 4X, 2X, V, S, T, 3D, 7, G Pro, L9 / Motion 4G / Lucid 2 / Spectrum 2 / Touch

Ladezeiten
Kommen wir nun zu den Ladezeiten. Als Testgerät kam wie immer mein Samsung Galaxy Note 2 mit einem 3100 mAh Akku und das iPad mini zum testen. Getestet habe ich jedesmal über den 5 Volt / 2 Ampere USB Output. Der Anker Akku benötigte 4 Stunden und 15 Minuten für das Galaxy Note 2. Das iPad mini war in 5 Stunden wieder zu 100% aufgeladen. Die Zeiten sind natürlich nicht im Testlabor aufgezeichnet worden, sondern im heimischen Büro. Da kommen natürlich auch Temperaturschwankungen (gerade bei der aktuellen Sommerhitze) noch dazu und so können die Zeiten sich durchaus beim nächsten mal unterscheiden. Diese werden dann aber lediglich im Minutenbereich sich befinden. Daher sind die oben geannten Zeiten nur als Anhaltspunkt zu nehmen.

Ich hatte keine Probleme das iPad mini 1,5 mal und das Samsung Note 2 genau 2 mal komplett aufzuladen. Die Leistung ist also durchaus ordentlich und man ist so bestens gewappnet, falls man mal nicht so schnell an eine Steckdose kommen sollte. Um den Anker Akku zu 100% wieder aufzuladen, benötigt man über das mitgelieferte USB Kabel ca. 12 Stunden.

Positiv

  • Akku hat ausreichend Power um Smartphones mehrmals zu laden
  • zeitloses kompaktes Desigm
  • einfache Bedienung
  • mitgelieferte Kabel
  • Stofftasche

Negativ

  • Leider kein Netzstecker im Lieferumfang

Fazit
Für den Preis von 29,99€ kann sich der Akku durchaus sehen lassen und es gibt von mir eine klare Kaufempfehlung. Ob der Akku, der sich im preiswerten Segment befindet, den Direktvergleich mit der Oberklasse nicht scheuen muss, werde ich in der nächsten Zeit für euch testen. Muss allerdings noch auf das passende Testgerät warten.

Solltet ihr noch Fragen haben, dann könnt ihr diese gern in der Kommentar Funktion unterhalb dieses Blogartikel hinterlassen.

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar