«

»

Fällt das iPhone-Monopol?

Dieses Jahr wird Apple mehrere iPhone-Modelle auf den Markt bringen. Eines davon unterstützt „eine Form von CDMA“, wie die Zeitung Wall Street Jounal (WSJ) „aus informierten Kreisen“ erfahren hat. CDMA wird in den USA von den Netzbetreibern Verizon Wireless und Sprint für ihre Mobilfunknetze verwendet. Der derzeitige iPhone-Monopolist AT&T nutzt dagegen die auch in Europa verbreiteten Mobilfunkstandards GSM und UMTS.

Sollte das CDMA-iPhone tatsächlich auf dem US-Markt herauskommen, so spekuliert die WSJ, dann würde damit Ende des seit 2007 bestehenden iPhone-Monopols von AT&T bevorstehen. Die USA sind – zusammen mit Deutschland – einer der letzten Märkte, in denen ein Netzbetreiber das Apple-Handy exklusiv anbietet.

Weiter gehts zum Artikel auf www.areamobile.de

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar