«

»

Galaxy Note 2: Reparatur des Rahmen – Erfahrungsbericht

Samsung Galaxy Note 2 Banner
Bereits am 29. Juni 2013 hatte ich einem Blog Artikel darüber berichtet, dass der „Alu“Rahmen meines Samsung Galaxy Note 2 an der Ladebuchse aber auch am Kopfhöreranschluss extreme Abnutzungserscheinungen. Man konnte auch sagen „der Lack war ab!“. Daher nichts wie hin zum Samsung Flagship Store in der Frankfurt myzeil und nachgefragt, was man da machen kann? Zumal ich mein Note 2 erst seit gut 9 Monaten hatte und die Garantie greifen sollte. Was dabei heraus kam, will ich euch heute mitteilen.

Ich muss sagen, dass ich mit meinen Smartphone und Tablets immer sehr sorgsam umgehe. Meist ein Displayschutzfolie drauf habe und diverse Case nutze, um auch die Rückseite zu schützen. Trotzdem ist man gegen diese Art Lackschaden nicht geschützt. Warum? Ganz einfach, oftmals ist es mit dem Mikro USB Kabel eine Frikelei um es ins Smartphone oder Tablet zu stecken. Das gleiche Problem hat man bei einer Ladestation. Deshalb löst sich früher oder später der Lack. Da ist die Lösung bei neuen Apple Geräten mit Lightning Kabel wesentlich besser gelöst. Das einstecken des Kabels klappt, egal wie man es hält, ohne groß an den Rahmen des Anschlusses zu stoßen. Wie die Abnutzungserscheinungen um die Anschlüsse aussehen, möchte ich euch anhand zweier Fotos zeigen.

Ende Juni hatte ich daher beim Samsung Store nachgefragt und die Auskunft erhalten, dass bei Samsung direkt nachgefragt werden musste, ob man auf „Kulanz“ was machen konnte. Ich wunderte mich bereits da, dass es nicht auf Garantie, sondern über Kulanz abgewickelt werden sollte. Zumal das in meinen Augen eindeutig ein Materialfehler war. Man versprach mir innerhalb von 10 Tagen einen Rückruf. Also wartete ich und wartete und wartete. Nach 14 Tagen rief ich selbst nochmal an und fragte nach einem aktuellen Status. Da hieß, die Genehmigung ist durch, man benötigte aber noch eine paar Informationen wie Adresse, IMEI und Seriennummer von mir. An dieser Stelle sei erwähnt, das ich meine Visitenkarten mit Adresse, Rufnummer und Webseite hinterlassen hatte. Auch die IMEI und Seriennummer war bereits im System von einer kurz vorher gemachten Reparatur.

Als ich alle gewünschten Informationen nochmals genannt hatte, versprach man mir wieder innerhalb von ein paar Tagen einen Rückruf, zwecks Terminabsprache. Lange Rede, kurzer Sinn…nichts passierte und ich musste wiederum dreimal dort anrufen. Was jedoch wieder zu keinem Erfolg führte, da ich den Geschäftsführer nicht erreichen konnte bzw. mir ein Rückruf versprochen aber nichts passierte. Daher habe ich heute mein Smartphone eingepackt und bin hingefahren. Die Entschuldigung vom Techniker war, dass er mich einfach vergessen hatte. So so, gleich nochmal meine Visitenkarte hinterlassen. Irgendwann muss denen ja mein Name und mein Blog im Hinterkopf hängen bleiben.

Nach 2 Stunden konnte ich endlich mein Note 2 mit neuem Rahmen in der Hand halten. An dieser Stelle sei erwähnt, dass nicht nur der Rahmen getauscht wird. Sondern der Rahmen inklusive dem Innenteil mit Kameramodul, Speicher-und SIM Kartenslot, Lautsprecher und Akkubucht alles ein Hardwareteil ist. Dies also mal richtig Kohle kostet im Normalfall. Natürlich nur für den Nutzer, nicht aber für Samsung, da die sowas eh in großen Mengen einkaufen bzw. selbst herstellen.

Aber Ende gut, alles gut und hier ein paar Bilder vom alten neuen Samsung Galaxy Note 2.

Habt ihr euer Samsung Smarthone oder Tablet bereits zu Reparatur geben müssen? Wie waren eure Erfahrungen? Interessant wäre auch zu wissen, ob jemand bereits auch seinen Rahmen des Note 2 tauschen lassen hat und ob das über die Garantie oder auf Kulanz lief?

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar