«

»

Gizmodo und Microsoft präsentieren Windows 8 in Frankfurt


Von Gizmodo erhielt ich die Tage eine Einladung zum Windows 8 Event in Frankfurt. Veranstaltet hat das ganze Gizmodo in Zusammenarbeit mit Microsoft. Die Lokation „TLC Bar und Restaurant“ war sehr gut ausgewählt, denn mich überraschte ein tolle Lokation mit eigenem Flair und sehr gutem Essen. Trotz Berufsverkehr und Parkplatzsuche (wer die Ecke dort kennt, weiß von was ich spreche) war ich sogar eine halbe Stunde früher da und damit der erste der insgesamt zwanzig eingeladenen Gästen. Begrüßt wurde ich von Tanja aus der Gizmodo Redaktion und man kam sofort ins Gespräch. Kurz danach kam noch Matthias Sternkopf, seines Zeichens Chefredakteur bei Gizmodo dazu. Nach und nach trafen dann auch noch die restlichen Gäste ein. Nach einer kurzen Begrüßung und Entschuldigung, da der Mitarbeiter von Microsoft verhindert war und somit die Produktvorstellung nicht durchführen konnte, konnten wir uns an das testen der verschiedenen Geräte von Sony, Samsung, Asus und Microsoft mit Windows 8 als Betriebssystem machen.

Da Windows 8 nicht wie geplant vorgestellt wurde, war die Verwirrung an den Geräten natürlich um so größer. Lediglich zwei von den eingeladenen Gästen hatten sich bisher Windows 8 auf ihren heimischen Rechnern installiert und ein wenig testen können. Aber Fragen blieben dennoch! Die hätte uns der Microsoft Mitarbeiter beantworten können, der aber wiederum nur telefonisch erreichbar war. Somit blieben spontane Rückfragen offen. Schade.

Ich hatte mich mit vielen eingeladenen Gästen unterhalten und gefragt wie sie den mit Windows 8 klar kommen, ob es leicht ist das neue System zu verstehen sowie damit zu arbeiten und wie sie das neue Kachelsystem finden. Die einheilige Meinung und das ist auch meine Meinung war: Das System ist an einigen Stellen wirklich flott (Wischgesten, starten von Anwendungen) aber das System hat leider auch noch einige Bugs und wirkt nicht vollends ausgereift. Das starten von Applikationen auf dem Desktop funktioniert nicht immer, man muss also mehrmals das Icon antippen, bevor es reagiert. Es fehlt das klassische Startmenü bzw. die Starttaste. Anwendungen kann nicht einzeln updaten, sondern muss alle Anwendungen einem update unterziehen. Dabei lassen sich auch keine Priorisierungen festlegen, welche Anwendung man als erstes updaten möchte. Wann kommt das Surface Pro? Wie funktioniert das Verschieben, löschen und hinzufügen von Anwendungen und und und.

Microsoft hat sich dazu geäußert, wieviel Speicherplatz Windows RT auf dem Surface belegt. sage und schreibe 16 GByte beim 32 GByte-Modell und 18 GByte bei dem 64 GByte-Surface. Vorher war die Rede von „lediglich“ 16 GByte. Man kauft sich also ein 32 GByte-Modell und die Hälfte an Speicherplatz ist verschenkt. Mal ganz ehrlich Microsoft, wie wollt ihr da die Leute zum Kauf des kleineren Models bewegen?

Das Kachelsystem wirkte auf mich eher veraltet, zumal manche Icons die komplette Kachel als Darstellung nutzten. Andere wiederum irgendwie deplatziert auf der Kachel wirkten. Selbst nach gut einer Stunden testen, taten sich viele schwer mit Microsoft 8. Und viele haben täglich, mich eingeschlossen, mit Windows als Betriebssystem beruflich zu tun. Und wenn wir uns schon schwer damit tun, wie will es Microsoft schaffen den Privatanwender von dem neuen System zu überzeugen? Viele Fragen blieben offen und viele Fragen kamen noch dazu. Leider wurden die wenigsten beantwortet, dass lag aber vor allem an dem nicht anwesenden Microsoft Mitarbeiter, der die Präsentation abhalten und Fragen direkt beantworten hätte können.

Fazit
Ich bleibe vorerst bei Windows 7, denn das System läuft für meine Ansprüche perfekt und ist bis dato das beste Windows Betriebssystem, dass Microsoft auf die Beine gestellt hat. Ich frage mich bis dato immer noch: Warum versucht Microsoft mit Windows 8 das Rad neu zu erfinden, anstatt ein laufendes gutes System (Windows 7) noch zu perfektionieren? Klar will Microsoft mit Windows 8 ein einheitliches System auf dem Desktop PC, Tablet und Smartphone. Die Idee die dahinter steckt ist gut, nur die Umsetzung ist meiner Meinung eher halbherzig ausgeführt.

Es war ein schöner Abend, mit vielen netten Gästen und tollen Gastgebern. Einen großen Dank an Tanja und Matthias, die uns wunderbar durch den Abend geführt, Fragen beantwortet und uns zu einem gemütlichen Abend bei Speis und Trank eingeladen hatten. Danke, denn ihr habt es perfekt gemacht und wart uns allen sehr charmante Gastgeber.

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

2 Kommentare

  1. hoTodi.tv

    Coole Bilder 🙂 Danke!

  2. michavoxs

    Danke und schönes Wochenende.

Schreibe einen Kommentar