«

»

Gorillapod Mobile Stand for iPhone – Testbericht

Ich kenne Gorillapods als Fotozubehör und die machten allesamt einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck. Auch vom Eigengewicht, brauchte man keine Bedenken haben, dass die so schnell was umhaut.

Bei diesem Gorillapod Mobile Stand for iPhone 3G and 3GS * ist das ganz anders. Nach dem Auspacken denkt man als erstes, was ein billiger Plastikkram. Das Eigengewicht ist schon Federleicht zu nennen. Ich habe es mir für mein iPhone gekauft, da ich mit dem App „iZeitraffer“ ein paar Filme zusammen stellen wollte. Da ist es gut, wenn man ein Stativ/Gorillapod zur Hand hat.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sein iPhone an dem Gorillapod zu befestigen. Mein Favorit ist der Saugnapf. Da sollte man schauen, dass der Saugnapf auch wirklich fest am iPhone Cover befestigt wird. Vorher am besten die Rückseite reinigen. Auch die Einstellungen, ob Hoch-oder Querformat, sollte man sich vorher überlegen und vornehmen. Ein Einstellen danach ist nicht mehr möglich, da sich bei der kleinsten Drehung der Saugnapf sofort wieder vom iPhone löst. Obwohl dies aber vom Gorillapod her möglich wäre.

Der hohe Preis von fast 28,-€ ist in keinster Weise gerechtfertigt. Maximal würde ich nicht mehr als 14,-€ nochmal dafür ausgeben.

Verbesserungsvorschläge
Ein zusätzliches Cover für das Gorillapod. Man klickt sein iPhone und das Cover und das wird dann mit dem Gorillapod befestigt. Höherwertige Materialen um mehr Standfestigkeit zu garantieren.

Fazit
Als Gadget viel zu teuer und zu billig verarbeitet. Die Standfestigkeit, vor allem im Freien bei Wind, muss ich noch testen. Einstellungen müssen vorher vorgenommen werden, wenn man sein iPhone mit dem Saugnapf befestigt. Es gibt noch die Möglichkeit die Halterung per Klebetab zu befestigen. Allerdings müßte man die dann immer dran lassen, wenn man das Gorillapod weiterhin benutzen möchte. Viel zu teuer für ein Gadget.

* Dies ist ein Affiliate Link. Ich bekomme dadurch eine kleine Provision, wenn Ihr darüber etwas bestellt. Wobei Ihr selbst keinen Cent mehr bezahlt!

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar