«

»

iOS 7: iPhone Apps werden auf dem iPad 2 und iPad mini in Vollauflösung angezeigt

macrumors-ipad5a
Bisher war es nur mit einem Jailbreak und der App „RetinaPad“ möglich, iPhone Apps in der vollen Auflösung auf dem iPad anzeigen zu lassen. Ohne Jailbreak wurden die Apps nur hochskaliert und sahen dementsprechend auf dem iPad sehr pixelig aus. Mit iOS 7 wird sich das nach bisherigen Stand ändern und auf dem iPad 2 und iPad mini werden diese in Vollauflösung angezeigt.

Möglich wird es dadurch, dass in der dritten Beta-Version von iOS7 Retina-Assets für den 2x-Vollbildmodus auf iPad mini und iPad 2 genutzt, die Grafiken an die Auflösung von 1024×768 Bildschirmfüllend angepasst und angezeigt werden. iPads mit Retina Display hatten bisher bereits vor iOS 7 die Retina-Assets von iPhone-Apps genutzt und daher fiel es den Anwendern dort nicht weiter auf. iPad-Besitzer setzten in der Vergangenheit Entwickler immer wieder unter Druck, ihre Apps an das iPad anzupassen. Schuld ist auch Apple, die sich mit der Nutzung der Retina-Assets immer wieder Zeit gelassen haben.

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar