«

»

iPad Air: ultra-dünnes und leichtes Case von Anker im Kurztest

Anker Case Banner
Anker hat ein neues Case für das iPad Air im Sortiment, dass ich euch kurz vorstellen möchte. Das ultra-dünne Design (kleiner als 0.25cm) soll maximalen Schutz bei minimalem Gewicht bieten und die präzisen Ausschneidungen erlauben vollen Zugriff auf dein iPad. Ob dem so ist, erfahrt ihr im Kurztest.

Das iPad Air Case für das neue iPad Air besteht aus texturiertem Leder und bietet einen soliden Grip. Der Innenteil besteht aus weicher Mikrofaser. Die gehärtete Polycarbonat Schale mit Gummibezug hält das iPad Air an seinem Platz und soll beim fallen-lassen problemlos Stößen widerstehen. Das muss ich zugeben, wollte ich mit einem nigelnagelneuen iPad Air nicht gerade testen. Also lasse ich den Falltest außen vor.

In die Polycarbonat Schale läßt sich das iPad kinderleicht unterbringen, die Passgenauigkeit ist perfekt und nicht so extrem stramm, wie bei anderen Herstellern. Die Schale bietet genügend Halt und trotzdem lässt sich das iPad leicht unterbringen und wieder herausnehmen. Durch durch die Gummibeschichtung werden zudem Kratzer vermieden und das es bietet zudem noch einen gewissen Dämpfungsschutz.

Das texturiertem Leder im Innenteil soll nicht nur schick aussehen, sondern eines gewissen Standfestigkeit bieten, möchte man das iPad aufstellen um einen Film zu schauen. Hier muss ich den ersten Kritikpunkt ansetzen. Ja einen gewissen Halt bietet das Innenteil, wenn man das iPad in einem bestimmten Winkel aufstellt. Verändert man diesen, wird kein Halt mehr geboten und das iPad verrutscht. Hat man das iPad im Zug auf dem Tisch stehen und es gibt Erschütterungen bei der Fahrt, was nicht unüblich ist, kann das iPad verrutschen. Hier wäre es besser, wenn Rillen über die Breite eingearbeitet wären, so könnte man das iPad „einrasten“ lassen. Nachteil dabei wieder, das Case würde dicker werden. Man muss daher abwägen, ob man nur einen Schutz für sein iPad haben will oder öfters Filme schauen möchte.

Die präzisen Ausschneidungen erlauben vollen Zugriff auf alle Bedienelemente, Lautsprecher und der Kamera. Der „Lederclip“ der die iPad Hülle zusammen halten soll, funktionierte in den ersten Test sehr gut. Ist das iPad aufgestellt, hält der Clip sich noch außerhalb des Sichtbereiches vom Display. Mit zunehmenden Alter des Case, könnte sich das ändern und der Clip könnte sich nach unten bewegen und im Sichtfeld sein. Muss nicht sein und ist daher nur eine Vermutung.

Lebenslange Garantie des Hersteller

Die Anker Hüllen sind mit einer lebenslangen Garantie ausgestattet. Egal wie lange Du diese also bereits verwendet hast, Anker wird Dir einen unkomplizierten Umtausch oder Kaufpreiserstattung anbieten, wenn folgende Punkte zutreffend sind:

  • die Hülle nicht zu deinem Gerät passt.
  • die Hülle Gebrauchsspuren beibehält, im normalen Gebrauch Kratzspuren verbleiben oder es auseinander fällt.
  • die Hülle dein Gerät nicht vollständig schützen kann.

Fazit

Das Case bietet für schlappe 12,99 Euro einen guten rund-um-Schutz. Es ist sehr dünn und damit sehr leicht. Die Wertigkeit des Case lässt sich erst nach längerem Gebrauch genauer bewerten. Der erste Eindruck war sehr gut, bis auf die zwei kleinen Kritikpunkte. Das Case fühlt sich in der Hand sehr angenehm an und die Verarbeitung überrascht positiv für diese Preisklasse. Die präzisen Ausschneidungen ermöglichen unter anderem, dass man mit dem Case über die iPad Kamera wunderbar fotografieren kann.

Für die Reise oder für das Büro ist das Case vollkommen ausreichend. Möchte man öfters Filme oder Bilder schauen und geht man mit seinen Geräten eher robuster um, würde ich ein höherwertiges Case empfehlen. Ich schwöre dabei auf das Canvas Case von SwitchEasy, dass aber auch eine Ecke mehr kostet.

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. casi

    ich weiß nicht, wie man das Cover als sehr leicht bezeichnen kann. Habe mir es aufgrund dieses Beitrages bei amazon bestellt und musste feststellen, dass es mit 302 Gramm mehr also doppelt so schwer ist, wie das original Apple Case oder mehr als 100 Gramm schwerer ist, als andere Ledercases z.B. von Arktis.

  2. Michael Wünsche

    Beim Artikel sollte die Betonung auf „ultra-dünnes“ liegen! Mit 300 Gramm Eigengewicht ist es dennoch mit Sicherheit leichter als die meisten Leathercase, die die gleichen Funktionen bieten. Das kann ich dir versichern, dazu hatte ich bereits einige schon getestet. Außerdem bezahlst du für das Apple Case 79,00 € und für ein Arktis Leathercase bist du mit mindestens 19,95 € aufwärts dabei. Was erwartest du für ein Case das nur 12,99 Euro kostet? Highend-Ultra-Nasa-Kram?

    Das Case bietet alles um ein iPad Air zuverlässig zu schützen und das, obwohl es ultra-dünn ist. Weiter habe im gleichen Artikel ein Case empfohlen, wenn man Wert auf ein höherwertiges Case legt. Ich will hier das Produkt nicht verteidigen und lege persönlich auch mehr Wert auf preislich-höherwertige Artikel. Aber nur deshalb, weil meistens noch mehr dafür geboten wird.

  3. Hannes

    Ich habe mir zwicshenzeitlich das Case auch geholt und ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. Toller Bericht dazu. Für mich hat sich der Kauf gelohnt.

  4. Regina

    Guten Tag! Ich habe – zusammen mit der Anker-Tastatur – diese Hülle fürs ipad Air erhalten. Nun kriege ich das ipad aus der Hartschale nicht mehr heraus. Bin mit einem dünnen aber breiten Kunststoffspatel seitlich rein und habe versucht, das ipad rauszudrücken – geht nicht, sitzt bombenfest in der Hartschale. Gibt’s einen Trick? Danke für baldige Antwort, ich kann nämlich die Tastatur zum ipad nicht verwenden, wenn dieses in der Hülle steckt,,,,

  5. Michael Wünsche

    Hi, da gibt es keinen Trick. Einfach am Rand etwas herunter drücken und schon geht das iPad raus. Ich hatte damit nie Probleme und ging immer sehr einfach.

  6. Regina

    Das wars! Allerdings brauchte ich zum Drücken sehr viel Kraft, bis sich was tat. Aber endlich geschafft. Ich war schon echt verzweifelt, um nicht zu sauer.Tausend DANK.
    Interessant finde ich aber Folgendes: Ich habe auch an anker.com geschrieben und das Problem geschildert. Auf Englisch. Heute bekam ich ein mail aus Textbausteinen (in der ersten Zeile erwähnen sie mein i Pad Air, um mich drei Zeilen weiter zu bitten, mein „device“, das ich ins Case getan habe, mitzuteilen.)
    Aber was mir echt den Nucki rausgehauen hat, war, dass sie sagen, ich soll es nicht selber probieren, das „device“ zu entfernen, sondern zu einem lokalen Händler gehen.

    Das ist etwas, was ich wirklich nie mache, das fände ich schäbig. Ich nutze auch nicht den Fachhandel für Info, um dann im Internet zu bestellen. Um Qualität rauszufinden, gibt es Gottseidank Menschen wie SIE.
    Nochmals herzlichen Dank für die schnelle Problemlösung.

  7. Michael Wünsche

    Schön das es geklappt hat und danke für das Lob. Ich habe halt einen direkten deutschsprachigen Kontakt bei Anker, denn ich notfalls noch hätte fragen können 😉 Viel Spaß weiterhin mit dem Case.

Schreibe einen Kommentar