«

»

iPad mini startet im Sekundentakt neu durch – Und was nun?

iPad_iOS7_Banner
Klar habe ich kein Allheilmittel und die Gründe eines ständigen Neustart eures iOS Devices können verschieden sein. In meinem Fall hat ein Termin im Apple Store, ein kurzes aber freundliches Gespräch und ein Hardware Austausch geholfen. Kommen wir zum Anfang der Geschichte.

Wie so oft sitzt man Abends bequem auf der Couch, auf dem Balkon oder im Garten. Fast immer dabei, dass Tablet. Ein bisschen surfen, emails lesen, paar Fotos anschauen und ein wenig zocken. Den alltäglichen Workflow halt. Abends das Tablet wie immer auf den Tisch gelegt. Als ich Morgens aufstand, um die ersten News auf dem Tablet zu lesen, ging der Spaß los. Das iPad mini machte alle paar Sekunden einen Reboot. Man sagt ja „reboot tut eh gut“ aber nicht, wenn das Tablet das im Sekundentakt macht. Das iPad mini an das Ladekabel angeschlossen, in der Hoffnung das sich vielleicht an dem Zustand etwas ändert. Ich muss dazu sagen, dass die Akku-Anzeige bei 94% stand. Es also kein Problem mit einem leeren Akku sein konnte.

Als alles nichts half, habe ich das iPad via iTunes auf Werkszustand zurückgesetzt. Mein Backup eingespielt und alles war wieder wunderbar. Genaugenommen nur für knapp 5 Minuten, bevor der Spaß wieder von vorn los ging. Also habe ich mein iPad nochmals auf Werkszustand zurück gesetzt und dieses mal ohne ein Backup einzuspielen. Dieses mal ging es für knapp 3 Minuten gut.

Es blieb mir daher nichts anderes übrig, als beim Apple Support anzurufen. Bevor ich das tat, gab mir Moritz von appdated.de noch einen Tipp. Es gibt die Möglickeit einen Termin, bei einem lokalen Apple Store in der Nähe, über die Online Webseite von Apple zu vereinbaren. Vorausgesetzt, es befindet sich natürlich ein Apple Store in euer Gegend und ihr wollt dahin fahren.

Zur vereinbarten Zeit traf ich im Apple Store ein und wurde, wie immer, freundlich begrüßt. Nach kurzer Schilderung der Sachlage passierte dann folgendes: der Vorführeffekt trat ein und mein iPad machte keine Anstalten von einem Reboot. Der Apple Mitarbeiter marschierte dann mit dem Gerät erst einmal in die Werkstatt und kam nach 10 Minuten wieder. Auf meine Frage „Ob der Fehler nachgestellt werden konnte?“, bekam ich Gott sei Dank eine positive Antwort. Denn auf dem Weg in die Werkstatt vollführte mein iPad den altbekannten Neustart. Der Techniker hat das iPad in der Werkstatt geöffnet und dabei festgestellt, dass sich die Klebestellen des Displays gelöst hatten und es daher zu dem Problem kam.

Ein Austausch des iPad mini war daher kein Problem und es gab sogar ein Neugerät und kein Austauschgerät. Das „alte“ iPad wurde vor meinen Augen auf Werkszustand zurück gesetzt, eine Unterschrift, ein kurzer Händedruck und die Sache war gegessen. Alles in allem waren wir in 20 Minuten durch. Wie immer war der Apple Support perfekt, die Mitarbeiter freundlich und mit mir hat Apple weiterhin einen zufriedenen Kunden. So muss das sein!

Wir waren eure bisherigen Erfahrungen mit dem Apple Support oder den Mitarbeitern in einem Apple Store? Habt ihr auch schon ein iOS Gerät vor Ort reparieren oder austauschen lassen?

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar