«

»

Lobeshymne an das iPhone

Als erstes muss ich mal was loswerden: das iPhone ist einfach mal saugeil! 🙂

Und hier ein paar Punkte die mich besonders faszinieren.

iPod
Ich habe schon die diversen mp3 Player gehabt und war bisher von meinem letzten, dem Creative Zen, mehr als begeistert. Aber das iPhone übertrifft alle bisherigen um Längen. Der Sound ist einfach unschlagbar. Der Equailizer gibt schon diverse Einstellungen vor. Ich habe lediglich „mehr Bässe“ ausgewählt um noch ein wenig mehr Bums in den Kopfhörern zu bekommen. In Zusammenspiel mit meinen Kopfhörern von Koss hat man einen sagenhaften, klaren Klang. Selbst bei voller Lautstärke ist kein klirren zu hören, sondern ein schöner klarer Sound. Die Auswahl der Platten durch scrollen der Cover ist sehr gelungen und erleichtert die Musikauswahl ungemein.

Telefon
Man hat dort die Auswahl seine Favoriten abzuspeichern. 2 Klicks und ich kann direkt mit meiner Frau, Bekannte/n oder Freund/in telefonieren. Das scrollen durch die Kontaktliste läuft sehr flüssig. In der Anrufliste hat man die Möglichkeit, bei den jeweiligen Kontakten, die bisherigen Anrufe mit Zeit und Dauer zu sehen. Das ein oder andere mal war dies hilfreich gewesen. In Zusammenspiel mit o² habe ich eine hervorragende Klangqualität und Netzerreichbarkeit. Das hatte ich bei Simyo und somit im EPlus Netz fast nie.

Mail
Bald kommt die neue Firmware Version OS4. Darin wird es möglich sein, seine verschiedenen E-Mails der verschiedenen Anbieter (googlemail, o2online, gmx, web, usw.) in einem globalen Postfach zu verwalten. Momentan muss man zwischen den verschiedenen Postfächern hin und her switchen. E-Mails lesen und schreiben ist bei keinem anderen Handy so einfach wie beim iPhone. Als Vergleich hatte ich schon Handys mit Android und Windows Mobile gehabt und umfangreich testen können. Die virtuelle Tastatur reagiert perfekt auf alle Eingaben und die Druckpunkte sind exakt gesetzt.

Browser
Auch hier hatte ich andere Browser testen können. Aber keiner konnte mir bieten, was der Safari Browser hat. Die Ladezeiten der Webseiten werden an Schnelligkeit nur noch durch den Opera übertroffen. Ungeduldig warteten viele damals auf das Erscheinen des Opera Browser. Groß angekündigt wurde er von den Norwegern mit Videos, in denen Vergleichtests mit dem Safari Browser gemacht wurden. Um so größer die Enttäuschung danach. Was nützt es mir, wenn die Webseite zwar schnell angezeigt werden, aber fehlerhaft? Beim Opera Browser sind noch einige Bugs auszumerzen. Ich war mit dem Safari Browser immer zufrieden. Seiten wurden schnell geladen und an die Displaygröße automatisch angepasst. Das scrollen und das zoomen geht schnell vonstatten. Einziges Manko momentan, man kann seine Lesezeichen nicht nach seinen Wünschen sortieren.

Entsperren des Displays
Mit welch Grauen erinnere ich mich da noch an das Samsung Galaxy. Dort musste eine Taste für 2 Sekunden gedrückt werden, um das Display zu entsperren. Das funktionierte eigentlich zu 80% fast nie. Hat man zu lange gedrückt, hat man dieses entsperrt und sofort wieder entsperrt. Drückte man zu kurz, passierte nichts. Drückte man genau 2 Sekunden, passierte……meistens auch nichts.

Beim iPhone drücke ich nur den Home Button, schiebe den Entsperr-Button nach rechts und schon habe ich Zugriff auf mein Handy. Und das funktioniert IMMER! Da kann sich Samsung mal ein Beispiel dran nehmen.

Apps
Die gibt es zu tausenden im App Store. Viele auch kostenlos. Das schöne ist, alls App Icons haben die selbe Standartgröße. Dadurch sieht der „Desktop“ immer sehr aufgeräumt aus. Alle Apps lassen sich starten und beenden mit der gleichen Geschwindigkeit. Das fasziniert mich noch heute. Beim Android hat sich die ein oder andere App doch immer wieder aufgehängt und man musste das Handy neu starten. Gut finde ich, dass Apple hier ein Auge auf die Apps hat und die Messlatte sehr hoch liegt. Dadurch werden Apps die zu Abstürzen oder die einfach nur Müll sind, erst garnicht im Store hochgeladen und genehmigt. Das ein oder andere mal führte das allerdings auch zu Missverständnissen. Beispiel die Stern App, die erst erlaubt und dann angeblich wegen zuviel nackter Haut wieder rausgenommen wurde. Nach Protesten aber wieder im App Store verfügbar ist. Oder „mein O2“, auf die man schon seit Wochen darauf wartet, das Apple die App endlich freigibt.

Kamera
Der einzige Schwachpunkt beim iPhone. Mit seiner 3-Megapixel-Autofokus-Kamera ist Apple einfach kein großer Wurf gelungen. Da hat Sony Ericsson mit seinem K800i damals schon die Nase weit vorn gehabt. Gut das ich selber zum fotografieren meine DSLR Kamera benutze und die iPhone Kamera nur für Schnappschüsse. Aber selbst dafür ist die zu schlecht.

Mich wundert es nur, dass die Videokamera wiederrum ordentliche Ergebnisse abliefert. Videos werden relativ farbtreu und mit einer guten Qualität abgeliefert. Selbst bei schnellen Schwenks sind keine Ruckler oder Pixel zu sehen.

Bedienung
Das Konzept von Apple ist einfach genial. Selbst ein absoluter Newbie hat nach 10 Minuten das iPhone verstanden und kann es bedienen. Rein-und Rauszoomen auf Webseiten oder bei den Fotos ist einfach genial gelöst. Alle Druckpunkte sind perfekt gesetzt. Das Schreiben auf der Tastatur macht Spaß und viele meiner E-Mails beantworte ich mitlerweile nur noch vom iPhone.

Fazit
Ich könnte hier sicherlich noch mehr Punkte auflisten, aber das würde den Rahmen sprengen. Ich war noch nie so zufrieden mit einem Handy, wie mit dem iPhone. Normalerweise habe ich nach 3 Monaten den Wunsch nach einem neuen Handy gehabt und mich wieder umgeschaut. Beim iPhone ist das ganz anders. Mich interessieren keine anderen Handys mehr. Auch wenn die ein noch größeres Display, die bessere Kamera oder einen schnelleren Prozessor haben. Na und! Beim iPhone ist die Hardware und Software perfekt abgestimmt. Da passt einfach alles zusammen. Und das wichtigste: es funktionert!
Ich kann mich garnicht erinnern wann ich das letzte mal mein iPhone neu starten musste. Da musste ich sogar meine PIN Nummer wieder nachschauen, weil ich die vergessen hatte. Beim Android Handy war ein wöchentlicher und beim Windows Mobile Handy ein 3 Tage Neustart regelmäßig angesagt. Was ein Grauen!

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: Das iPhone ist einfach mal saugeil! 🙂

Hier noch 4 der insgesamt 7 Seiten meiner aktuellen Apps auf dem iPhone:


Was mich interessieren würde, wie sind eure Erfahrungen mit dem iPhone? Seit ihr auch zufrieden oder ist vielleicht eher das Gegenteil der Fall? Schreibt mir, ich würde mich freuen.

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

2 Kommentare

  1. Ivan

    Hmn, schwer zu sagen, eigentlich hast du bereits alles gesagt und ich stimme in allen Dingen 100%ig zu. :mrgreen: Und zugleich sind es doch zu wenig Worte, um zu beschreiben, wie geil das iPhone doch ist.

    Grad gestern hatte ich den Unterschied wieder vor Augen. Ich hatte das Handy meines Vaters (SE) mit einem Bluetooth Headset koppeln wollen. Nach 5 min ging es dann auch, weil das Handy dann erst das Gerät akzeptiert hatte. Bei iPhone war’s innerhalb weniger Sekunden zusammen gekoppelt. So ist das halt.

    Was du aber vergessen hast, ist dieses Suchtverhalten, das iPhone nicht mehr aus der Hand geben zu wollen. 🙄

    Grüße
    ivan

  2. Da sage ich nur „meine, meine, meine, …“ 😆

Schreibe einen Kommentar