«

»

Netzclub.net – Kostenlos bis Günstig – Erfahrungsbericht

Auf Netzclub bin ich durch zwei Arbeitskollegen aufmerksam geworden. Der eine suchte einen Anbieter um mit seinem iPad 3G günstig per UMTS surfen zu können. Der andere möchte eine Zweitnummer für sein Autotelefon haben, bei der keine weiteren Kosten anfallen, wie Grundgebühr oder das regelmäßig Guthaben aufgeladen werden muss.

Ich suchte einen Anbieter, bei dem ich kostenlos telefonieren, sms schreiben und surfen kann. Wichtig dabei, es sollte kein E-Plus Netz sein. Denn das ist für seine bescheide Netzqualität, tagelangen Netzausfällen und vor allem für seine „reduzierte“ UMTS Geschwindigkeit bekannt. Surfen im E-Plus Netz, wer das schon mal versucht hat weiß das es ein absolutes „no go“ und somit ein KO Kriterium für E-PLus ist. Selbst erlebt, als ich noch jahrelanger SIMYO Kunde war und weiß somit von was ich spreche.

Mit Netzclub ist man im O2 Netz unterwegs und hat somit einen der besten Netzanbieter in Deutschland. Telefonica baut das O2 Netz stetig weiter aus. Die Erreichbarkeit ist jetzt schon (laut O2 Aussage) zu 99% gegeben. Surfen im O2 Netz macht richtig Spaß und wird bis 7,2MBit unterstützt. Real wird man diese Werte nicht erreichen und ist eher mit 2MBit/s bis 3,6MBit/s unterwegs. Das auch im Ballungsgebiet wie Frankfurt am Main. Was aber vollkommen ausreichend für die meisten Anwender ist.

Was bietet Netzclub?

Dazu werde ich am besten die drei Tarife von Netzclub euch kurz vorstellen.

Sponsored Surf
Ohne Angst vor hohen Kosten kannst du mobiles Internet nutzen und bei einer Werbereaktion pro Monat dank der Gratis Handy-Internet-Flat auch unterwegs kostenfrei online sein.

  • Kostenfrei Handy-Internet-Surfen (kein Laptop-Surfen)
  • Ohne Angst vor hohen Kosten das Mobile Internet erleben, E-Mails und Chats von unterwegs schreiben oder YouTube Videos schauen
  • 11 Cent pro Minute in alle Netze telefonieren
  • 11 Cent in alle Netze pro SMS

Sponsored Phone
Monat für Monat bekommst du deine 100 Frei-Minuten in alle Netze bei einer Werbereaktion pro Monat und kannst diese abtelefonieren. Jede weitere Minute/SMS kostet günstige 11 Cent.

  • 100 Minuten kostenfrei telefonieren. Monat für Monat, in alle Netze
  • 11 Cent in alle Netze SMSen
  • 4 Cent pro MB Handy-Internet-Surfen
  • Benötigst du mehr als 100 Frei-Minuten, telefonierst du dann für günstige 11 Cent in alle Netze

Sponsored Combi
Nutze alle Vorteile des netzclubs in Kombination und erhalte Monat für Monat 30 Frei-Minuten, 30 Frei-SMS und 30 MB kostenfreies Datenvolumen bei einer Werbereaktion pro Monat.

  • 30 Frei-Minuten und 30 Frei-SMS. Monat für Monat, in alle Netze
  • 30 MB Handy-Internet-Surfen
  • Über das Frei-Volumen hinaus, telefonieren und simsen für günstige 11 Cent, surfen 24 Cent/MB

Positiv

  • Netzqualität
  • Netzverfügbarkeit
  • schnelle UMTS Verbindung
  • drei verschieden Tarife, entweder/oder mit Frei-Minuten, -SMS oder -mobiles Internet

Negativ

  • Rufnummer nicht frei wählbar

Fazit
Netzclub bietet für jeden etwas. Sollten die Freiminuten oder SMS aufgebracht sein, dann kann man für günstige 11Cent/Min/SMS weiter telelfonieren oder schreiben. Dazu muss dann lediglich Guthaben aufgeladen werden. Das kann man entweder per Kontoabbuchung machen oder in dem man an der Tankstelle/Kiosk etc. sich eine O2 Guthabenkarte kauft.

Meine Erfahrung
Vom Antrag (habe für mich die Sponsored Combi gewählt) bis zum zusenden der SIM Karte vergingen bei mir nur 24 Stunden. Das war wirklich extrem schnell. Die SIM Karte muss auf der Webseite Netzclub.net angemeldet/freigeschaltet werden. Dazu bekommt man mit der SIM Karte alle wichtigen Infos per Post zugestellt. Ist die SIM Karte auf der Webseite angemeldet, dauert es keine zwei Stunden und diese ist aktiv geschaltet.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Anbieter?
Wie lange seit ihr schon dabei? Wie zufrieden seit ihr? Wieviele Werbe SMS oder Links bekommt ihr? Habt ihr überhaupt welche bekommen? Wie lange dauerte es bei euch von der Anmeldung bis zum Erhalt der SIM Karte?

Zum Anbieter, einfach oben im Beitrag auf das Icon von netzclub klicken.

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Thomas

    Hi,
    ich nutze Netzclub seit August letzten Jahres mit dem iPhone und der Option „sponsored surf“.
    Bis dato bin ich sehr zufrieden: das Werbeaufkommen ist mehr als erträglich – die ersten beiden Monate kam gar nichts, im November 2-3 SMS, ebenso im Dezember. 200 MB mit UMTS, danach wird die Übertragungsrate gedrosselt – mir reicht das zum Mails checken und versenden, sowie zum gelegentlichen Surfen und täglichem Nachrichtencheck.
    Die O2-Abdeckung ist an meinem Wohnort zwar lückenhaft, aber für meine Bedürfnisse und „für lau“ sind die 200MB vollkommen ausreichend. Durch „sponsored surf“ habe ich mein sms- und Telefonierverhalten sogar fast gegen Null reduziert, wobei der Tarif mit 11ct/sms oder /min eigentlich auch recht fair ist!
    Simkarte und Freischaltung erfolgten bei mir damals auch innerhalb eines Tages. Die Bestätigung der Verlängerung des Tarifs „sponsored surf“ erfolgt ebenfalls zeitnah und zuverlässig!
    So hoffe ich, dass das Angebot noch recht lange läuft, befürchte aber dass es eingestellt wird, weil eben kaum Werbe-SMS eingehen!
    Gruß, Thomas

  2. rainergra_2010

    Vorweg, damit ihr wisst aus welcher Richtung dieser Kommentar kommt: Ich bin als freier Mitarbeiter für BASE/E-Plus im Internet unterwegs, um zum Thema Datennetz Infos zu liefern.

    Es stimmt schon, dass E-Plus in der Vergangenheit bei Netztests immer hinter den anderen Betreibern lag. Aber E-Plus baut seit Monaten sein Netz massiv aus und errichtet u.a. täglich mehrere HSPA+-Stationen. Connect hat bei seinem letzten Test festgestellt, dass das E-Plus-Netz im vergangenen Jahr erheblich besser geworden ist – und da waren die Ausbaumaßnahmen gerade erst angelaufen. E-Plus will auch die nächsten Jahre jeweils rund 570 Millionen Euro in den Netzausbau investieren. Und schaut man sich in den Mobile- und Handy-Foren um, findet man viele ehemals unzufriedene E-Plus-Nutzer,die sich jetzt über ordentliche Datenleistungen im E-Plus-Netz freuen. Überhaupt ist die Diskussion in den Foren interessant: Da bekommen nämlich alle Provider ihr Fett weg, bei jedem gibt es was zu meckern. Wer sich für ein Netz entscheidet, sollte vor allem mal prüfen, wie Freunde und Bekannte in seiner Gegend mit den Anbietern zufrieden sind.

    Rainer
    BASE-Netzbotschafter.de

  3. mw-iphone.com

    @Thomas
    Danke für die Info. Das hält sich ja wirklich im Rahmen mit den Werbe-SMS. Bin mal gespannt.

    @rainergra_2010
    Danke für deinen Kommentar. Ehrlich gesagt kann ich das nicht ganz nachvolziehen, dass ehemals unzufriedene E-Plus-Nutzer jetzt zufrieden wären. Denn A geht selten ein ehemaliger unzufriedener Kunde nochmals zu dem Provider zurück und B konnte ich das bisher in den Foren selber nicht nachvollziehen. Sicherlich gibt es die ein oder andere Ausnahme. Aber deshalb rennen E-Plus sicherlich nicht in Scharen die Kunden denen die Bude ein.

    In meinem Bekannten und Freundeskreis haben grad mal 2 Leute noch E-Plus. Das sind aber auch reine Wenigtelefonierer, die nicht mal über das Handy surfen wollen.

    Ich arbeite in der Telekommunikationsbranche, nein bei keinem deutschen Netzanbieter und alle beschweren sich hier über das E-Plus Netz. Das Netz ist einfach träge und wenn ich selbst in einer Großstadt wie Frankfurt am Main nichts von UMTS/HSPA+ bei E-Plus merke, dann sagt das schon alles. E-Plus hat einfach den Anschluss verpasst. Das hat man bei der letzten Frequenzauktion erst wieder gesehen. E-Plus ist bei den attraktivsten Frequenzen leer ausgegangen. Die investieren einfach keine hohen und vor allem nötigen Gelder mehr in ihren Netzausbau.

    Ich bin jetzt seit fast einem Jahr wieder bei O2 und wurde bisher noch nicht enttäuscht. Kein Tagelanger Netzausfall, keine miserable UMTS Geschwindigkeit (wie bei E-Plus die auf 356kbit/s begrenzt war/ist) und vor allem eine Top Netzverfügbarkeit. Vodafone und Telekom können da sicherlich noch einiges mehr bieten was die Netzverfügbarkeit gerade in ländlichen Regionen angeht.

    E-Plus ist für mich nicht mehr Glaubhaft. Nehmen wir mal nur zwei Beispiele:

    Ich kann mich noch gut erinnern als damals der Chef von E-Plus sagte „wir brauchen kein UMTS, dass will der Kunde eigentlich auch nicht. Wir bauen unser EDGE Netz weiter aus und das ist vollkommend ausreichend“. So oder so ähnlich, aber mit dem inhaltlichen Sinn. Tja, da haben sie sich mal so richtig ans Knie geschossen. Das ging mal voll in die Hose. EDGE was ist das? *Ironie* Schon mal mit EDGE gesurft? Ich hab da fast keinen Unterschied zwischen GPRS und EDGE gemerkt im E-Plus Netz. Das will doch heute keiner mehr haben, wenn man HSDPA/HSPA+ haben kann.

    Nächste Aussage von einem E-PLus Chef „Apple iPhone werden wir nicht bei E-Plus verkaufen. Apple verlangt so eine hohe Marche, die man abnehmen muss, da ist die Nachfrage garnicht so groß“. Und wieder ans eigene Knie geschossen. 1,5 Monate später verkauft E-Plus iPhones und konnte nach grad mal 2 oder 3 Wochen nicht mehr liefern, da alle Bestände verkauft waren. Nun verkaufen sie wieder über einen Retail Store. Was ein Witz *Ironie*

    Auf keinen Fall möchte ich hier ein Grundsatzdiskussion anfangen, welches Netz denn nun besser wäre und E-Plus verpönen. Wer wohin geht muss jeder selber entscheiden. Ich war unzufrieden mit E-Plus und mit ihrem Support und daran wird sich nichts mehr ändern. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

    Gruß
    Michael

  4. rainergra_2010

    @Michael Wünsche: Vielleicht haben wir da unterschiedliche Foren gelesen 😉 Schau doch mal bei telefon-treff.de rein, ins Forum für den E+-Netzausbau (auch mit jeder Menge kritischer Anmerkungen zu E-Plus). Oder bei spin.de – da hab ich erst heute in einem Thread Lob und Kritik für jedes der 4 Mobilfunknetze gelesen.
    Zu den Aussagen von E-Plus-Chef Dirks: Sieht man sich das Wachstum der Kundenzahl und die Bilanzergebnisse an, hat E-Plus die Einschätzung mit UMTS nachzuziehen, anscheinend nicht geschadet. Dass E-Plus was beim Datennetz tun muss, wissen Sie aber und wollen darum auch zwischen 550 und 750 Millionen Euro pro Jahr investieren.

    Und in puncto iPhone vermute ich, da hast du etwas falsch verstanden oder du erinnerst dich nicht genau. Dirks hat in einem Interview mit dem Handelsblatt nur gesagt, dass die Bedeutung des iPhone abnehmen werde, da sein Marktanteil sinke. Und dass E.Plus das iPhone gar nicht verkaufen wolle, war eine Vermutung des Handelsblatt.

    Zur Erinnerung hier der Wortlaut (Zitat stammt von computerwoche.de vom, 5.11.2010, http://www.computerwoche.de/netzwerke/mobile-wireless/2357063/ )
    „Auch den Hype um das iPhone von Apple hält er nur für ein Strohfeuer, das schon bald wieder verlöscht. „Das iPhone wird im Markt für Smartphones an Bedeutung verlieren, Android wächst viel schneller“, so Dirks. Der Trend deutet sich jetzt schon an: In den USA haben Smartphones mit dem Google-Betriebssystem das Apple-Handy schon überholt.
    Dass E-Plus als einziger Netzbetreiber das Modell nach dem Fall des iPhone-Monopols der Deutschen Telekom nicht direkt anbietet, hat aber noch einen anderen Grund. Den E-Plus-Chef hätten die durch Apple diktierten Mindestabnahmemengen und -werbebudgets gestört, berichtet das „Handelsblatt“. Sie seien angesichts der nachlassenden Nachfrage nach dem iPhone und des Preisbewusstseins der Kunden von E-Plus zu hoch, hat die Zeitung erfahren. Der Netzbetreiber vermittelt Interessenten deshalb lieber an unabhängige Händler.“

    Rainer
    BASE-Netzbotschafter.de

  5. Alex

    Hey, danke für deinen Erfahrungsbericht.

    Allerdings stimmt einer deiner beiden Negativpunkte nicht mit der Angabe in der aktuellen Netzclub-Preisliste überein (https://www.netzclub.net/downloads/default/Preisliste_2010_10.pdf). Laut dieser ist die Mailbox-Abfrage kostenlos.

    Beste Grüße
    Alex

  6. mw-iphone.com

    @Alex
    Soeben berichtigt. Danke für die Info.

Schreibe einen Kommentar