«

»

RIP: Steve Jobs 1955 – 2011

Steve Jobs RIP

Heute Nacht ist einer der größten Visionäre von uns gegangen und die Welt trauert. Mich hat die Nachricht heute Morgen fast umgehauen. Ich war schockiert und wollte es nicht glauben. Erst als ich zig Blogs und Tagesblätter gelesen hatte wurde die Nachricht zur Realität. Steve war der größte Entdecker & Visionär. Er brachte uns das Internet für die Hosentasche. Ich werde ihn vermissen. Ohne ihn wird Apple nie mehr das sein, was es mal war.

„Keiner will sterben“, hatte Steve Jobs bei seiner Uni-Rede in Stanford 2005 gesagt. „Selbst Leute, die in den Himmel wollen, wollen nicht sterben, um dahin zu kommen. Und doch ist der Tod das Ziel, das wir alle gemein haben.“

Dann fügte er ohne Dramatik hinzu: „Und das ist so, wie es sein sollte, denn der Tod ist höchstwahrscheinlich die beste Erfindung des Lebens. Er bewirkt den Wandel. Er entrümpelt das Alte, um Platz zu machen für das Neue.“

Ruhe in Frieden Steve

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

1 Kommentar

  1. mac

    Mir ging es genauso! Aber er hat Recht, der Tot ist uns allen gemein!

    Aber es wird einen Wandel geben, es muss einen Wandel gegeben. Stillstand wird von der Welt nicht aktzeptiert. Oder?

Schreibe einen Kommentar