«

»

Zapd – Webseite in 60 Sekunden erstellen

„Create beautiful websites. In 60 seconds. From your iPhone.“ So wirbt der Entwickler für seine App „Zapd“. Ob dem auch so ist, wollte ich testen. Der Benutzer kann aus einer großen Auswahl von Vorlagen sein Design wählen. Vom verspielten bis hin zum schlichten einfachen Design. Die Auswahl wird in Zukunft, laut Entwickler, weiter vergrößert und es kommen kostenpflichtige Premium Designs dazu. Momentan stehen die App, wie die Designs kostenlos zur Verfügung.

Kenntnisse in Webdesign braucht der der Benutzer keine zu haben. Template und Foto auswählen oder mit der iPhone-Kamera direkt aus der App heraus fotografieren, Einfügen, Text dazu, Veröffentlichen…Fertig. Das geht tatsächlich alles in 60 Sekunden. Bevor man seine Webseite veröffentlicht, kann man sich das ganze in einer Preview anschauen und ggf. neu überarbeiten. Zapd erstellt eine Desktop sowie eine Mobil-Version der Website. Sollte einem das Design nicht mehr gefallen, so kann man es jederzeit nachträglich ändern.

Die Veröffentlichung erfolgt auf dem Server des Entwicklers, der dem Benutzer eine eigene, möglichst kurze URL zuteilt. In Zukunft soll man die URL selbst anpassen können. Denn die aktuelle URL für den jeweiligen Bilderupload läßt sich nicht wirklich gut merken. Sieht dann ungefähr so aus „http://3bm7.zapd.co/?device….“. Bin mal gespannt was der Entwickler sich da einfallen läßt.

Neue Einträge lassen sich sofort per Facebook & Twitter veröffentlichen.

Fotos lassen sich in verschiedene Kategorieren ordnen. Damit kann man sehr gut die Übersicht über alle Fotos behalten. Allerdings gibt es dann auch jeweils eine neue URL. Da die momentan noch, wie bereits erwähnt, automatisch generiert werden, haben die einen seltsamen Namen. Besser wäre natürlich wenn die Namen des Bilder Ordners erhalten würden.

Fazit
Da die Bilder auf den Server des Entwicklers geladen werden, sollte man nicht zu private Fotos hochladen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Aber da müßte man auch bei Instagram, Facebook, Twitter & Co genauso aufpassen. Die App macht einen sehr guten Eindruck bis jetzt. Das hochladen der Fotos geht sehr schnell. Die Fotos werden nicht in der original Bildgröße hochgeladen, sondern verkleinert. Hat den Vorteil, dass man Daten Traffic einspart. Die Designs sind schön umgesetzt und für die meisten ausreichend. An für sich eine witzige App. Schnell ein paar Fotos, mit einem ansprechenden Design hochgeladen und den Link an Freunde geschickt. Da hat sicherlich jeder seinen Spaß dabei.

Preis: Kostenlos | Hersteller: PressPlane | Hardware: iPhone, iPod touch, iPad ab iOS 4.0

The following two tabs change content below.
Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen. Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Über den Autor

Michael Wünsche

Blogger, Fotograf, Techie, Kindle Leser, iOS und Android Fan, Weltenbummler, Espresso Konsument aus Frankfurt am Main, Berliner mit Leib und Seele, halber Sachse, BVB Fan aus vollem Herzen.

Verfolge auch meine Blogs sportathlete.de und blogfotografie.de

Hier geht es zu Google Currents und RSS!

Schreibe einen Kommentar